Aeropuerto de La Palma
13.11.2022

La Palma rüstet auf

Flughafen setzt auf LED-Vorfeldbeleuchtung

Nach umfangreichen Eignungstests wurden am Flughafen La Palma die Vorfeld- und Außenbeleuchtungen auf LED-Technik umgerüstet. Ziel ist, den Energieverbrauch deutlich zu senken und gleichzeitig bessere Lichtverhältnisse zu schaffen. Das helle LED-Licht leuchtet nicht nur die Vorfeldpositionen besser aus, sondern bietet auch den Mitarbeitern am Boden optimale Arbeitsbedingungen. Insgesamt sind die Leuchten nicht nur nachhaltiger im Betrieb - auch die Wartung ist günstiger. Knapp 0,6 Millionen Euro hat der Airport hierfür investiert. Der Praxistest läuft bislang äußerst erfolgreich und rückt die 21 Vorfeldpositionen Nacht für Nacht in ein gutes Licht.


Luzern Airport
29.10.2022

DMA-Group kauft flughafen luzern

betriebsbeginn bereits zum Winterflugplan

Bereits seit Jahresanfang laufen umfangreiche Baumaßnahmen auf dem Flugplatz am Fuße des Bürgenstocks. Der ehemalige Militärflughafen, vor über 80 Jahren von der Schweizer Armee in Betrieb genommen, wurde bis zuletzt als sogenannte "sleeping base" genutzt.

In Vorbereitung auf den zivilen Flugbetrieb wurde die entsprechende Infrastruktur errichtet, bestehende Gebäudekomplexe renoviert, Runway, Rollwege und Standplätze wurden saniert. Neben dem Terminal 1, das über eine jährliche Kapazität von 7,5 Mio. Passagieren verfügt, gehören ein Parkhaus, General-Aviation-Terminal sowie das PEAK Hotel & Resort zu den Neubauten. Büros und Niederlassung der DMA-Group befinden sich in den oberen Stockwerken des kernsanierten, 10-stöckigen Verwaltungsgebäudes, direkt neben dem Terminal. In den unteren Stockwerken sind die Büros verschiedener Dienstleister sowie Polizeidienststelle und Zoll untergebracht.

Mit dem morgigen Sonntag geht der Flughafen in den Vollbetrieb über. Dr. Riccardo Stöckli, Sprecher der Flughafendirektion, zeigt sich mit den ersten Entwicklungen zufrieden: "Wir sind überglücklich dass wir unseren Zeitplan einhalten und pünktlich zur Wintersaison die Tore öffnen konnten. Besonders am Standort Luzern ist, dass sich Incoming- und Outgoing-Tourismus in etwa die Waage halten. Luzern ist eine hochattraktive Urlaubsstadt und die umliegende Bergwelt wird von Auslfugstouristen und Wintersportlern sehr geschätzt.

Mit den Streckenportfolios der ansässigen Airlines werden wir uns als drittgrößter Flughafen der Schweiz etablieren."


DMA Group
10.08.2022

Nach Verkauf des Flughafen Augsburg

Weitreichende Umstrukturierungen innerhalb der DMA-Group

Kahlschlag innerhalb der DMA-Group. Einhergehend mit dem Verkauf des Augsburg Airport wurde auch die Fluglinie ELITA verkauft, Markenrechte, Personal- und Leasingverträge wurden auf den neuen Eigentümer überschrieben. 

Auch der Flughafen Stralsund gehört ab Oktober nicht mehr zum Konzern. Ein zum Jahresanfang gescheiterter Antrag auf Betriebsbeihilfen steht dem wirtschaftlich soliden Weiterbetrieb entgegen und hat die Schließung des Flughafens zum Ende des Sommerflugplans zur Folge. 

Dr. Manuel Spangenberg, Vorstandsvoristzender der DMA-Group, äußerte sich zum aktuellen Umbruch: “An allererster Stelle möchten wir uns bedanken, bei unseren Mitarbeitern und langjährigen Partnern, die mit ihrem Engagement maßgeblich zum Erfolg unserer Unternehmen beigetragen haben. Geprägt von zwei schwierigen Jahren ist es an der Zeit unsere Ausrichtung zu überdenken. Aktuell betreiben wir einen Flughafen auf La Palma, es werden bis Jahresende zwei weitere, internationale Flughäfen, an attraktiven Standorten, hinzukommen. An einem dieser beiden Airports wird dann das neue Drehkreuz der Aerodiaz entstehen. Natürlich erleben wir aktuell eine radikale Neugestaltung unseres Konzerns - aber wir sind keinesfalls aus dem Geschäft!”